fachverbaende.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ergebnis der Tarifverhandlungen bei der

Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn mbH (VLG)

Flyer Tarifabschluss VLG ; Entgelte VLG Tarifabschluss 2018

Wirksam ab 01.05.2018

a.) Entgelterhöhung

            Ab 01.05.2018 3,0 %

            Ab 01.05.2019 3,0 %

            Ab 01.05.2020 1,5 %

b.) Vermögenswirksame Leistung steigt auf monatlich 40,00 €

c.) Urlaubsgeld steigt pro Urlaubstag auf 20,00 €

d.) Zulage für Arbeit an Sonn- und Feiertagen nun 25 %

e.) Weihnachtsgeld steigt bei einer Beschäftigung von

            1. bis 2. Jahr auf 220,00 €

            ab 3. Jahr auf 420,00 €

            ab 5. Jahr auf 620,00 €

            ab 10.Jahr auf 820,00 €

f.) Tankgutscheine  

Mitglieder der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD)

erhalten nun 6 x Jährlich einen Tankgutschein in Höhe von je 44,00 €

(Teilzeitbeschäftigte entsprechend Ihrer Arbeitszeit).

Die Auszahlung erfolgt mit dem Entgelt des Monats Februar, April, Juni,

August, Oktober und Dezember.

Das bedeutet unsere Mitglieder erhalten 264,00 € steuerfrei im Jahr.

g.) Bonusentgelt  

Die unter diesen Tarifvertrag fallenden Beschäftigten, ausgenommen die

Auszubildenden, erhalten monatlich ein Bonus-Entgelt in Höhe von 60,00 €.

h.) Erhöhung der Ausbildungsvergütungen

 

ab 01.05.2018

ab 01.05.2019

ab 01.05.2020

1. Ausbildungsjahr

680,00 €

700,00 €

720,00 €

2. Ausbildungsjahr

723,00 €

743,00 €

763,00 €

3. Ausbildungsjahr

4. Ausbildungsjahr

766,00 €

771,00 €

786,00 €

791,00 €

806,00 €
811,00 €

       

Ein super Erfolg !
GÖD Mitglied sein lohnt sich eben !

V.i.S.d.P.: Jörg Stadler, GÖD Bundesverband, Pelkovenstraße 51, 80992 München

 

Fachverbände / Fachbereiche

Gesundheitswesen und Soziales

Wach- und Sicherheitsgewerbe


Schlagzeilen

ERGÄNZENDE TARIFREGELUNG FÜR BESCHÄFTIGTE IN KOMMUNALEN KRANKENHÄUSER

Für Beschäftigte in Kommunalen Krankenhäusern wurde vereinbart, dass für während des Bereitschaftsdienstes geleistete Nachtarbeit ein Zeitzuschlag in Höhe von 15 % des Bereitschaftsdienstentgelts oder entsprechender Freizeitausgleich gewährt wird. Bei Leistung von mindestens 288 Nachtarbeitsstunden die während des Bereitschaftsdienstes geleistet werden, erhalten die Beschäftigten außerdem Zusatzurlaub von zwei Arbeitstagen pro Kalenderjahr.