fachverbaende.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die Wählerschaft hat gesprochen - alle Stimmen bei der Bundeswehr sind gezählt
Teil I
Wahl zur Haupt-Jugend- und Auszubildendenvertretung (HJAV) beim BMVg

alice_fichtnerAm 15. Mai 2012 ab 10:00 Uhr traf sich der Hauptwahlvorstand für die Wahl einer HJAV im Gebäude 17 auf dem Hardtberg zur Feststellung des Wahlergebnisses. An dieser Sitzung nahm für uns wieder Kollege Uwe Erlach teil.

Die GÖD errang erstmals und zudem problemlos einen Sitz.
Wir erhielten sogar mehr Stimmen als der Verband der Beamten der Bundeswehr mit ihrer Vorschlagsliste „VBB – Die Stimme der Jugend“.
An der konstituierenden Sitzung am 29. Mai 2012 wird als Ersatz für Thore Stadler, dieser weilt  dann nämlich dienstlich in Norwegen, ersatzweise die Kollegin Alice Fichtner teilnehmen.
Diese junge Kollegin aus Köln errang im ersten Anlauf einen Sitz in der Bezirksjugend- und Auszubildendenvertretung bei der Wehrbereichsverwaltung West in Düsseldorf.

Wir danken allen jungen Kolleginnen und Kollegen in der Bundeswehr für das unserem Team entgegengebrachte Vertrauen.

Bonn, 15.05.2012

Alice Fichtner, 21jährig, im dritten Lehrjahr zur
Ausbildung als Malerin/Lackiererin beim BwDLZ Köln

 

Schlagzeilen

UNZULÄSSIGKEIT SOGENANNTER ABSTANDSKLAUSELN

Das BAG hat in seiner Entscheidung vom 23.3.2011 - 4 AZR 366/09 entschieden, dass es unzulässig ist, in einem Tarifvertrag einen festen Abstand von Sonderleistungen festzuschreiben, der als fester "Vorsprung" nur Gewerkschaftsmitgliedern zusteht. Demgegenüber ist eine tarifvertragliche Klausel, in der eine Sonderleistung für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart ist, (sog. einfache Differenzierungsklausel), zulässig und wirksam (BAG v. 18. März 2009, 4 AZR 64/08)