fachverbaende.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

BPR-Wahlen bei den neuen Kommandos der Bundeswehr

Die Beschäftigten der neuen militärischen Kommandobereiche haben ihre Bezirkspersonalräte gewählt.

Aus den von unserer GÖD eingereichten Listen konnten folgende Mandate erreicht werden:

Kommando Luftwaffe                    1 Arbeitnehmer       2 Soldaten
Kommando Heer                            1 Arbeitnehmer
Kommando Streitkräftebasis        2 Arbeitnehmer       2 Soldaten

 In diesen vier Kommandos sind wir als GÖD mit eigenen Listen angetreten und haben 9 Sitze errungen

 Dies ist ein Ergebnis, welches sich sehen lassen kann.

 Gewählt wurden:

 Kommando Luftwaffe:                 Kati Müller
                                                      OTL Thomas Reitze
                                                      StUfz Christine Reckert,

Marinekommando                          Christian Elster

Kommando Heer                           Reinhard Dierßen

Kommando Streitkräftebasis        Berthold Grote
                                                     Franz-Josef Gieraths
                                                     StFw Harald Rieken
                                                     OTL Markus Flecken

Wir danken den Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen den gewählten Mitgliedern viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit !

 Gleichzeitig danken wir Den Listenverantwortlichen und allen die uns bei den Vorarbeiten und der Durchführung der Wahlen unterstützt haben. 

GÖD Fachverband Bundeswehr

Weitere Details finden Sie im Fachbereich Bundeswehr: BPR Wahlen Kommandos

 

Schlagzeilen

UNZULÄSSIGKEIT SOGENANNTER ABSTANDSKLAUSELN

Das BAG hat in seiner Entscheidung vom 23.3.2011 - 4 AZR 366/09 entschieden, dass es unzulässig ist, in einem Tarifvertrag einen festen Abstand von Sonderleistungen festzuschreiben, der als fester "Vorsprung" nur Gewerkschaftsmitgliedern zusteht. Demgegenüber ist eine tarifvertragliche Klausel, in der eine Sonderleistung für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart ist, (sog. einfache Differenzierungsklausel), zulässig und wirksam (BAG v. 18. März 2009, 4 AZR 64/08)