fachverbaende.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles aus den Fachverbänden

Vorschlag der EU - Kommission zur Revision der BVD Richtlinie CGB und GÖD vertreten Beschäftigteninteressen in Brüssel

Fairer Wettbewerb zu existenzsichernden Arbeitsbedingungen

Brüssel/25.04.2012/ca. Heute fand auf Einladung des Europaabgeordneten Dr. Dieter - L. Koch in Brüssel eine Debatte zum Thema Bodenabfertigungsdienste statt. Eingeladen zur Debatte waren Vertreter der Gewerkschaften, der EU-Kommission, Verbände der Flughafenbetreiber, Fluggesellschaften und Bodenabfertigungsdiensten. Der CGB, Mitgliedsverband der CESI (Europäischer Union unabhängiger Gewerkschafter), und seine Einzelgewerkschaft GÖD waren Teilnehmer der Debatte. Aus Gewerkschaftssicht wurden die Bedenken gegen den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission mit Blick auf die Arbeitsbedingungen vorgetragen. Der GÖD Bundesfachverband Flughäfen Deutschland hatte bereits am 26.03.2012  in einer schriftlichen Stellungnahme zu dem sog. Flughafenpaket der EU-Kommission Stellung genommen (siehe http://www.cgb.info/aktuell/s_goed1.php). In der Debatte wurde deutlich, dass die von der EU - Kommission vorgebrachten Gründe, welche sie veranlasst hat eine Revision der Richtlinie vorzunehmen nicht nachvollziehbar sind. Insbesondere das Thema der „BVD verursachten Verspätungen“ welche von der EU Kommission mit 75% angegeben wurde, konnte weder von den Verbänden der Fluggesellschaft noch von den Flughafenbetreibern bestätigt werden. Im Gegenteil: statistischen Angaben zu Folge ist hier von 4% auszugehen. Auch im Bezug auf mehr erforderlichen Wettbewerb geht die EU-Kommission von unzutreffenden Voraussetzungen aus.

Weiterlesen...
 

Früher oder später kriegen wir Sie alle mit der GÖD

Über die Verteilung der 9 Beamtensitze im Hauptpersonalrat beim BMVg wird übernächste Woche die Wählerschaft entscheiden (07. bis 09.05.2012). Bei diesen routinemäßigen Wahlen gibt also ein Sitz mehr als bisher.

Unser Team (Liste 5) ist in jeglicher Hinsicht ausgewogen

  • ein technischer Beamter des gehobenen Dienstes, eine Beamtin des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes und ein Beamter des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes
  • Kollege Markus KREIS versieht seinen Dienst beim BwDLZ Ellwangen (Wehrbereich Süd) als Objektmanager, die Kollegin Vanessa SEILER wird aktuell im Teilbereich Verpflegung des BwDLZ Köln (Wehrbereich West) ins Controlling eingewiesen und Oberbrandmeister Rüdiger LAUX käme in Mecklenburg-Vorpommern (Wehrbereich Nord) bei einem Brand auf dem Flugplatz in Trollenhagen zum Einsatz

Diese Konstellation sollte neben vorhandenen Engagement, hohen Leistungswillen und ausgeprägten Teamgeist den Ausschlag für ein Kreuz bei der Liste mit dem Kennwort
MIT UNS IN DIE ZUKUNFT – GÖD
geben.
Ohne Fleiß keinen Preis, also bitte die beamteten Kolleginnen/Kollegen auf diese  Liste so richtig neugierig machen.

 

110b_Kreis_Markus_webLeistung aus Leidenschaft   
- unser Mann für den HPR im BMVg

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr,

mein Name ist Markus Kreis und ich kandidiere bei den anstehenden Personalratswahlen im Mai 2012 für die Beamtengruppe im Hauptpersonalrat beim BMVg auf der GÖD-Liste an vorderster Front mit Vanessa Seiler aus Köln.

Als technischer Beamter im gehobenen Dienst beim BwDLZ Ellwangen eingesetzt kenne ich die Sorgen und Probleme der technischen als auch nichttechnischen Beamten. Mit meinem Studium der Elektrotechnik und Wirtschaftswissenschaften habe ich mir eine breite Wissensbasis geschaffen. Durch meine vielseitigen Tätigkeiten habe ich im Verlauf meines Berufslebens tiefe Einblicke in alle Bereiche der Verwaltung gewinnen können.  So konnte ich mir auch umfassende Kenntnisse im Leitungsstab einer oberen Bundesbehörde aneignen.

Zu meinen persönlichen Haupteigenschaften gehören die Leistungsbereitschaft und Tatkraft neue Aufgaben anzugehen, Ziele zu setzen, und diese dann gemeinsam zu erreichen.

Gerne würde ich dies auch für Sie im Hauptpersonalrat umsetzen.

Daher setzen Sie Ihr Kreuz auf dem blauen Stimmzettel bei der Liste 5

MIT UNS IN DIE ZUKUNFT – GÖD

Weiterlesen...
 

Unsere Spitzenbeamtin für die Wahl zum Hauptpersonalrat beim BMVg

Bild: Vanessa SeilerAuf Platz 2 der Vorschlagsliste für die Gruppe der Beamten bin ich zu finden, darf mich Euch an dieser Stelle kurz vorstellen.

Mein Name ist Vanessa Seiler und ich bin 28 Jahre jung. 8 Jahre habe ich davon schon bei der Bundeswehr ausgefüllt verbringen können.
Zunächst begann ich im August 2004 meine Ausbildung zur VFA beim BwDLZ Köln, welche ich im Juli 2007 erfolgreich abschließen konnte.
Nach einer kurzen Übergangsbeschäftigung habe ich die Ausbildung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst in der Bundeswehrverwaltung auf-genommen (mit Ausbildungs-BwDLZ Bonn) und auch erfolgreich in 2009 beendet. Danach wurde ich zum BwDLZ Köln versetzt, also ging es wieder zurück in die für mich schönste Stadt der Welt.
Zwei Jahre war ich als Bürosachbearbeiterin im Objektmanagement der Luftwaffen-Kaserne WAHN tätig. Nach einer relativ kurzen Verwendung in der Kostenabrechnung durfte ich nunmehr im August letzten Jahres im Personalmanagement ein interessantes Aufgabengebiet übernehmen (Einstellung von AN und Azubis). Es ist eine sehr interessante Arbeit und der Umgang mit Menschen mach mir viel Spaß.

Die bisher gemachten Erfahrungen und einige engagierte Mitarbeiter lenkten mein Interesse auf das Ehrenamt als Personalrat. Da ich mit Leidenschaft und den mir zur Verfügung stehenden Kräften Dinge bewegen möchte, kandidiere ich nun beim BwDLZ Köln für den Gesamtpersonalrat, den örtlichen Personalrat und darüber hinaus auch für den HPR beim BMVg.

Wer mich kennt weiß, ich bin zwar klein und nett, kann aber auch durchaus bissig sein kann, wenn es die Situation erfordern sollte.

Deshalb wählen Beamtinnen und Beamte die Liste 5

MIT UNS IN DIE ZUKUNFT - GÖD
 

Bild: Alice Fichtner

Alice Fichtner unsere Spitzenkandidatin für die Jugend- und Auszubildendenwahlen im Geschäftsbereich BMVg

Hallo, ich darf mich Euch kurz vorstellen. Mein Name ist Alice Fichtner und ich bin jetzt 21 Jahre jung. Ich habe meine Ausbildung beim BwDLZ Köln im
Herbst 2009 aufgenommen und stehe jetzt kurz vor der Gesellenprüfung.

Über meiner Ausbildung als Maler/-in & Lackierer/-in  kann ich zum Glück nur Positives berichten. Die Kollegen sind alle super nett und helfen wo sie nur können. Es wird mir sehr viel Zeit zum Lernen eingeräumt und wenn man etwas nicht versteht,  dann wird es nochmal erklärt.

Ich finde es toll, dass unser Meister in der Mudra-Kaserne in Köln-Porz (am Sitz des Personalamtes der Bundeswehr) es ermöglicht, dass die Vertreter der verschiedenen Farbhersteller zu uns kommen und die neusten Techniken vorführen. Wir haben einen extra Übungsraum, mit Übungswänden und Übungsplatten – es kann also alles ausprobiert werden.

In vielen Büroräumen konnte ich dieses bereits kreativ umzusetzen. Zusätzlich bekommen wir Azubis vor jedem Innungsaufenthalt und vor jeder Zwischen- und Gesellenprüfung jeweils eine Woche Zeit, um nochmal alles zu Üben was nötig ist.

Ich bin super glücklich, dass ich meine Ausbildung beim BwDLZ Köln absolvieren darf.

Nunmehr habe ich mich entschlossen für die Hauptjugend- und Auszubildendenvertretung (HJAV) beim BMVg zu kandidieren (Platz 2) und bin die Spitzenkandidatin unserer GÖD für die Bezirksjugend- und Auszubildendenvertretung (BJAV) bei der Wehrbereichsverwaltung West.

Ich möchte mich für die Fortführung der Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich stark machen und dabei mithelfen, viele Azubis in eine feste Arbeit zu bringen – aber dazu brauche ich bei den anstehenden Wahlen vom 7. bis 9. Mai 2012 Eure Unterstützung.

 

Köln, im März 2012
 

Bundesvorsitzender Raymund Kandler beim Geschäftsführer der FMG, Thomas Weyer

Auf Anregung des Fachverbandsvorsitzenden Flughäfen Bayern, Bernhard Plath, fand im März ein Treffen des Bundesvorsitzenden der GÖD, Raymund Kandler, sowie des Fachverbandsvorsitzenden Flughäfen Bayern mit dem Geschäftsführer Finanzen und Infrastruktur, FG, Hr. Thomas Weyer, im Hause der Flughafen München GmbH (FMG) statt. Im Rahmen dieses Gespräches wurden verschiedenen Themen diskutiert. Schwerpunkte bildeten dabei die Themen „Umstrukturierung SES – CAP“, also die geplante Verschiebung der operativen Sicherheitsdienste der FMG unter das Dach des Tochterunternehmens CAP Flughafen München Sicherheits – GmbH (CAP) und die Mitarbeiterbeteiligung sowie die sogenannte Bruttolohnkürzung, welche den Beschäftigten der FMG seit Jahren als „Soldiarbeitrag“ für den Bodenverkehrsdienst per Tarif auferlegt wurden.

Weiterlesen...
 

Delegation von ärztlichen Tätigkeiten auf Altenpflege- und Krankenpflegepersonal

Seit 22.03.2012 ist die Richtlinie über die Festlegung ärztlicher Tätigkeiten zur Übertragung auf Alten- und Krankenpflege in Kraft. Aufgrund der Patientenmenge und Ärztemangelsitua­tion werden schon in vielen Bereichen ärztliche Tätigkeiten mehr oder weniger strukturiert auf Pflegekräfte übertragen. Nun ist diese Delegation im Rahmen von strukturierten Versuchsmodellen nach § 63 Abs. 3 c SGB V möglich.

Weiterlesen...
 

Jetzt sind die Startplätze vergeben – Wahlen zum Hauptpersonalrat (HPR) beim Bundesministerium der Verteidigung (BMVg)

Losung

Im größten Ressort des Bundes, dem BMVg, tritt die GÖD diesmal in allen Statusgruppen (Beamte, Arbeitnehmer und Soldaten) mit engagierten Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum HPR im Mai diesen Jahres an.

Mit dem bundesweiten Kennwort    MIT UNS IN DIE ZUKUNFT – GÖD wurden die drei bereits am 23.02.2012 eingereichten Listen vom Hauptwahlvorstand zur Wahl ohne Beanstandungen zügig zugelassen. Heute, am 19.03.2012, fand ab 11:30 Uhr die Auslosung unter allen als gültig zugelassenen Vorschlagslisten getrennt nach den Statusgruppen im Besucherzentrum des BMVg auf dem Hardtberg in Bonn statt. Kollege Uwe Erlach nahm als Gewerkschaftsbeauftragter der GÖD an diesem Verfah-ren teil, um die ordnungsgemäße Durchführung („Ziehung der Lottozahlen“) zu beaufsichtigen.

Die „GLÜCKSFEE „ bescherte den GÖD-Kollegen in Uniform den ersten Platz auf dem Stimmzettel. Am Ende des blauen Zettels, auf Platz 5, werden sich nach dem Ergebnis der Auslosung die drei Beamten (1 GÖD-Frau, 2 GÖD-Männer) wiederfinden. Aus dem Mittelfeld heraus, dem 4ten Platz, müssen die GÖD-Kandidatinnen/Kandidaten (fast 60 Personen) für die Arbeitnehmergruppe ihr Glück versuchen müssen. Es kann nunmehr der Wahlkampf eingeleutet werden, denn es geht vom 07. bis 09.05.2012 um 59 Sitze im HPR, welche sich wie folgt verteilen

9 Beamtenvertreter
22 Arbeitnehmervertreter
28 Soldatenvertreter.

Wir werden aktuell hierzu weiter berichten und dürfen schon jetzt um eine bundesweite Unterstützung unserer Listen bitten.

Bonn, den 19. März 2012


 

Sollen Krankenkassen Überschüsse auszahlen ? ?

1.060 Todesfälle bei Patienten im Gesundheitswesen - nach der Statistik ausgelöst durch Personalmängel, Hygienemängel und Strukturprobleme !

Nach diesen erschreckenden Meldungen, die nur die Spitze des Eisberges darstellen, sollte doch den Politikern anderes einfallen, als durch Mangelbewirtschaftung entstandene Überschüsse im Gesundheitswesen wieder an die Beitragszahler auszuschütten. Natürlich wäre es schön, wenn ein Kassenmitglied von seiner Krankenkasse einmalig 30 bis 50 Euro erhalten könnte. Noch schöner wäre es allerdings, wenn die nun zur Verfügung stehenden Mittel in unser strukturschwaches System gesteckt werden könnten.

Weiterlesen...
 


Seite 10 von 17

Fachverbände / Fachbereiche

Gesundheitswesen und Soziales

Wach- und Sicherheitsgewerbe


Schlagzeilen

NEUER LOHNTARIFVERTRAG FÜR DAS WACH-UND-SICHERHEITSGEWERBE NIEDERSACHSEN

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) hat mit der BDWS Landesgruppe Niedersachsen am 01. April 2011 einen neuen Lohntarifvertrag mit einer Laufzeit vom 01.06.2011 - 31.12.2013 für das Wach- und Sicherheitsgewerbe abgeschlossen.